Microblading Tagebuch – so fühlt es sich an

Microblading Tagebuch, die ersten 14 Tage

Hier ist ein Bericht wie sich ein Microblading in den ersten zwei Wochen anfühlt. Ich habe eine Kundin um ein tägliches Feedback gebeten und die Erfahrungsberichte mit meinen Kommentaren und Erklärungen ergänzt. Vielleicht hilft es euch in den ersten zwei Wochen eure Fragen zu beantworten.

  1. Microblading Tag

Nach dem alles vorbei war und ich aus dem Studio kam, fühlten sich meine Augenbrauen empfindlicher an. Ich habe den Wind und die Kälte mehr gespürt was aber zurecht kam. Habe es am selben Tag gereinigt mit dem mitgegebenen Wasser und die Creme drauf gemacht ca. 3x. Hatte das Gefühl ich wische jedesmal Pigmente mit raus.

Brauenkult: Das Gefühl, die Pigmente wegzuwischen kommt daher, das man nach dem bladen eine Farbmaske drauf macht, die dann am ersten Tag nach und nach aus den Augenbrauen gewischt wird. Man wischt aber keinesfalls die Pigmente aus der Haut, die bleiben da wo sie sollten.

2. Microblading Tag

Zweiter Tag, ich fühle einen Druck. Man merkt das da was gemacht worden ist, die Pigmente sehen noch recht dunkel aus.

Brauenkult: Die Pigmente dunkeln noch 2-3 Tage nach, dies gehört zum Heilungsprozess.

3. Microblading Tag

Heute ist der letzte Tag an dem ich eincremen muss.

Brauenkult: Das weglassen der Creme unterstütz den Heilungsprozess. Wenn die Haut aber danach noch zieht, kann man es nach Bedarf draufmachen.

4. Microblading Tag

Es juckt, ich gehe mehrmals mit dem Wasser drüber, weil ich nicht kratzen darf.

Brauenkult: Auf keinen Fall kratzen, sonst kommen wirklich die Pigmente mit raus!

5. Microblading Tag

Habe das Gefühl die Pigmente fallen ab.

Brauenkult: Die Haut arbeitet und es heilt ganz individuell. Die Intensität der ersten Tage ist weg. Man gewöhnt sich an die dunkel Farbe ziemlich schnell und hat dann das Gefühl viel rausfällt. Dem ist aber nicht so, es hellt aber ca 40% auf. Deshalb ist es die ersten 3 Tage dunkler als die eigene Brauenfarbe.

6. – 10. Tag

Jeden Tag kontrolliere ich ob noch was da ist, es überrascht mich, dass Härchen die gestern weg waren am nächsten Tag wieder sichtbar sind. Bisschen geschuppt hat es auch.

Brauenkult: Das ist normal das Härchen verschwinden, danach aber wieder sichtbar sind. Bei der Nachbehandlung werden dann die Lücken wieder aufgefüllt. Das ist bei den meisten der Fall. Es kann aber auch sein, dass keine Nachbehandlung mehr nötig ist.

14. Tag

Jetzt sieht es wieder regelmässiger aus. Aber ich freue mich auf die Nachbehandlung. Das was mir am Anfang noch so intensiv vorgekommen ist, stimmt jetzt ganz gut überein mit meiner eigenen Augenbrauenfarbe.

Brauenkult: Bei der Nachbehandlung mach ich es dann doch etwas intensiver, da die Kundinnen jetzt wissen um wieviel sich die Härchen und die Pigmente reduzieren.

Bei Fragen oder Anregungen könnt ihr euch gerne bei mir melden.

LG Gigi

Brauenkult Microblading

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*